Über mich

Einfach motiviert als Unternehmerin

Mein Name ist Kira Liebmann. 

Meine Seelenaufgabe ist es, den Jugendlichen von heute dabei zu helfen, ihren Weg zu finden. Dazu bedarf es auf der einen Seite Eltern, die bereit sind, gemeinsam mit den Kindern für mehr Harmonie, Zusammenhalt und Frieden in den Familien zu arbeiten. Auf der anderen Seite brauchen wir Unternehmen, die die Jugendlichen verstehen, unterstützen und sie dazu bringen, ihre Potentiale voll einzusetzen. 

Daher unterstütze ich Eltern, Schulen und Unternehmen dabei, die Jugendlichen von heute besser zu verstehen, sie in ihrer Welt abzuholen und sie dabei zu begleiten, die besten Version ihrer selbst zu werden. 

Ich wünsche mir eine Welt, in der junge Menschen den Mut haben, an sich zu glauben und über sich hinaus zu wachsen. 

0 +
Schulen
0 +
Vorträge
0 +
Podcastfolgen

Mein altes Leben

2006 habe ich einen Mann kennengelernt, der mir den Himmel auf Erden versprochen hat. Ich habe alle kritischen Stimmen meines Umfeldes missachtet und bin innerhalb weniger Wochen bei ihm eingezogen. Ich war blind vor Sehnsucht, geliebt zu werden. Nach kurzer Zeit wurde ich schwanger und wir heirateten.

Ich gab meinen Job in einer Werbeagentur auf und stieg in sein Unternehmen mit ein. Auf sein Drängen hin habe ich den Kontakt zu meiner Familie und fast allen Freunden eingestellt. 

Bald sah mein Alltag so aus: Habe funktioniert, mich untergeordnet und seinen Wünschen entsprochen, lief unser Zusammenleben einigermaßen ruhig und friedlich.

Sobald ich eine eigene Meinung hatte oder versucht habe, mir ein Stück Freiheit zurück zu erobern, brach ein Sturm aus emotionaler und psychischer Gewalt los. Demütigungen, Beleidigungen, Erniedrigungen und Demonstration seiner körperlichen Überlegenheit.

Am Ende war ich emotional so zerstört, dass ich die zweite Tochter alleine im Krankenhaus auf die Welt gebracht habe. Was ich lange Zeit nicht sehen wollte war, dass ich einen Narzissten geheiratet habe. Als ich das wirklich realisiert habe, steckte ich schon zu tief in der Sache fest. Ich war gefangen in einem Leben aus Kontrolle, Erniedrigung, Einschüchterung und gerade so viel Zuneigung, dass ich nicht abspringe.

Das machen sie nicht wirklich…

Im Sommer 2014 hat sich der Mann meiner besten Freundin von ihr getrennt und ich habe sie bei mir zuhause aufgenommen. 6-7 Tage die Woche war sie bei mir, hat mit uns gegessen und sich ausgeweint. Wir sind gemeinsam mit ihr und den Kindern in den Urlaub gefahren.

Einige Wochen später hatte ich Gewissheit darüber, was ich bereits länger ahnte. Sie und mein Partner haben bereits vor dem Urlaub eine Affäre begonnen. Was meine Freundin nicht daran gehindert hat, mich weiterhin zu besuchen, mir ihr Herz auszuschütten oder mit in den Urlaub zu fahren.

Ich fiel in ein tiefes Loch, konnte kaum das Bett verlassen. Die Tage zogen sich wie dunkler, zäher Nebel dahin. Ohne Beruhigungsmittel war ich nicht in der Lage, den Alltag zu meistern. Mir wurde der Boden unter den Füßen weggezogen und einzig die Liebe zu meine Kinder hielt mich davon ab, komplett aufzugeben.

Ich hole mir mein neues Leben zurück!

Es war Silvester – ich bin mit den Kindern alleine zuhause. Ich stehe draußen im Garten, es ist furchtbar kalt. Ich bin so verzweifelt, verletzt und wütend. In diesem Moment treffe ich eine Entscheidung : 

ICH HOLE MIR HEUTE NACHT MEIN LEBEN ZURÜCK!!
Ich mache eine Flasche Sekt auf, stoße auf mein neues Leben an und schreibe die ganze Nacht:

  • Wer bin ich?
  • Was will ich?
  • Warum bin ich hier?
  • Was möchte ich noch erreichen?

Von da an gab es nur noch einen Weg – nach vorne! Alleinerziehend und ohne soziale Rückendeckung habe ich endlich die Verantwortung für mein Leben wieder selbst in die Hand genommen.

Die Richtung war immer klar – ich möchte mit Menschen arbeiten. Neben meiner Arbeit als Assistentin der Geschäftsführung und meiner Rolle als Mutter, beschäftige ich mich täglich mit Persönlichkeitsentwicklung und mache u.a. die Ausbildung zum NLP Coach und zum Kinder- und Jugendcoach.

Stück für Stück werde ich zu der Kira, die ich sein will und kann.

Und heute?

Heute habe ich meine Berufung gefunden – Menschen zu zeigen wie man sich motivieren kann und ihnen die Kraft zu geben, über sich hinaus zu wachsen.

Ich bin mit mir im Reinen, weiß was ich will und komme – unabhängig von einem Partner – mit dem Leben als Mutter und Unternehmerin zurecht. Wir ziehen bekanntlich immer das an, was wir aussenden. In einem Moment, in dem ich nicht damit gerechnet habe, habe ich den Mann kennengelernt, der mein fehlendes Puzzlestück ist.

Meine Kinder und ich leben nun mit einem Mann und Stiefvater an der Seite, der uns unterstützt, begleitet, auffängt und ehrlich seine Meinung sagt. Heute darf ich erfahren, wie es sich anfühlt, bedingungslos geliebt zu werden. Rückblickend bin ich dankbar für all die schmerzhaften Erfahrungen. Denn ohne sie wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin.

Woher habe ich diese Kraft genommen?

Seit ich ein kleines Mädchen war, hat mein Papa mir in jeder sich bietenden Situation gesagt: „Kira – egal was kommt, du kannst alles schaffen, was du dir vornimmst!“

Dieser Satz hat in mir so einen starken Glauben und eine solche Kraft gegeben, dass ich immer darauf vertraut habe, für jede Herausforderung eine Lösung zu finden. Er hat sich in meinen Geist eingebrannt und hat dafür gesorgt, dass ich selbst in scheinbar ausweglosen Situationen starke Flügel hatte, statt hart auf dem Boden aufzuschlagen.

Meine Vision:
Das Geschenk meines Vaters ist viel zu wertvoll, als das ich es nur für mich behalten dürfte! Daher möchte ich seine Botschaft und die Kraft seiner Worte an andere Menschen weitergeben.
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen so zu motivieren, dass sie die Kraft und den Mut haben, an sich zu glauben und über sich selber hinaus zu wachSen.

kostenfreie Leseprobe

Hier kannst du dir eine kostenfreie Leseprobe meines neuen Buches herunterladen. 

Die besten Pubertät-Überlebens-Tipps – Wie überstehen Eltern die Pubertät ihrer Kinder, ohne wahnsinnig zu werden?